Change Management

Von Betroffenen zu Beteiligten

brooke-cagle-g1Kr4Ozfoac-unsplash.jpg

Change Management – Dieser Begriff ist bei vielen Unternehmen unbeliebt geworden. Doch so essentiell es damals war Change zu verstehen, ist es heute umso mehr. Unsere Arbeitswelt ist im ständigen Wandel und erfordert daher auch stetiges Change Management.  

Als Consultant bei MondayCoffee haben wir nicht nur Zugriff auf zahlreiche Studien, sondern auch wertvolle Praxiserfahrung durch unsere Projektarbeit, welche uns Change Management, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis, greifbar macht.  

Aus dem Vergleich der vielen Studien und aus der eigenen Praxiserfahrung bei MondayCoffee Projekten war es mir möglich, Barrieren und entsprechende Erfolgsfaktoren heraus zu kristallisieren.   

Es gibt 4 Barrieren der Veränderung, die ein Großteil der Menschen nicht bereit ist zu überwinden: 

  1. Die Barriere des Nicht-Wissens: wenn wir etwas nicht verstehen, wollen wir es auch nicht versuchen.  

  2. Die Barriere des Nicht-Könnens: wenn wir nichts von der Arbeitsweise im "neuen System" verstehen, wollen wir es auch nicht verwenden. 

  3. Die Barriere des Nicht-Dürfens: Wir werden nicht gefragt und dürfen nicht teilnehmen oder mitgestalten, somit sind wir nur Betroffene anstatt Beteiligte.  

  4. Die Barriere des Nicht-Wollens: wir haben das Gefühl, dass wir viel zu verlieren haben und weigern uns gegen jegliche Veränderung.  

Solange die Barrieren nicht realisiert und adressiert werden, wird es nahezu unmöglich sein, eine neue Arbeitsweise einzuführen. Wir, als Change Manager, müssen diese Barrieren verstehen und den Menschen dabei helfen, diese Barrieren zu überwinden. Betroffene zu Beteiligten machen ist eine hilfreiche Devise beim Einführen und Begleiten von Veränderungsprojekten.  

Was sind also die Erfolgsfaktoren eines Projektes? Das ist eine spannende Frage, vor allem wenn man bedenkt, dass ca. 70% aller (Change-) Projekte scheitern.  

Die 4 wichtigsten Erfolgsfaktoren lassen sich wie folgt zusammenfassen:  

  1. Commitment aller Mitarbeiter aber vor allem das der Führungskräfte, welche an einen Strang ziehen müssen und als Vorbilder agieren.  

  2. Expertise, um den Wandel zu stemmen und mit den Widerständen umzugehen  

  3. Abholen der Mitarbeiter und Führungskräfte und das frühzeitig 

  4. Kommunikation, ist einer der wichtigsten Bestandteile des Wandels. Die Kunst dabei ist zu unterscheiden auf welche Art (virtuell oder Face-to-Face) mit wem kommuniziert werden muss.  

Als Consultants, sind wir weder Psychologen noch können wir die Natur des Menschen verändern. Nichtsdestotrotz ist es uns bei MondayCoffee wichtig, dem Kunden mit Kompetenz, emotionaler Intelligenz und Empathie zu zeigen, dass wir die Widerstände im Change erkennen, verstehen und beratend zur Seite stehen. Dafür bieten wir eine bewährte Vorgehensweise an, mit der ein Change erfolgreich gemeistert werden kann.  

Mirjana Naum ist Business Consultant bei MondayCoffee GmbH